Sie sind hier: Startseite» Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte

Erfolgreiche Anwendungen mit MARCH PUMPEN

Entdecken Sie in dieser Rubrik eine sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Erfahrungsberichten zu erfolgreichen Anwendungen mit MARCH PUMPEN. Unsere Pumpen haben bereits zahlreichen Projekten zuverlässig zum Erfolg verholfen. Gerne prüfen wir auch die Machbarkeit für Ihre spezifische Anwendung!   Kontaktieren Sie uns und sprechen Sie mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner

Biodiesel und Glycerin: vom Abfallprodukt zum Hauptprodukt

Optimierung der Produktionsprozesse bei NEW Biodiesel durch den Einsatz von TEF-MAG® Zahnradpumpen


NEW - Natural Energy West GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Biodiesel und die Aufbereitung von Glycerin spezialisiert hat. NEW verwendet verschiedene Fördermedien und chemische Reagenzien in ihren Produktionsprozessen. Im Mittelpunkt dieser Fallstudie steht die Optimierung der Biodieselproduktion durch den Einsatz der chemikalienbeständigen Zahnradpumpe TEF-MAG® aus komplett nicht-metallischen Materialien, sowie der Wandel von Glycerin als Abfallprodukt hin zum Hauptprodukt.

Zahnradpumpe TEF-MAG 200

weiterlesen »

Dosierpumpe für das SNCR-Verfahren

Selektive nichtkatalytische Reduktion von Stickoxiden (SNCR-Verfahren)


VANE-MAG® MPA - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Drehschieberpumpen aus Edelstahl zur Förderung von Ammoniakwasser, technisch dicht nach TA-Luft

Das SNCR-Verfahren ist ein etabliertes Verfahren zur Reduktion von Stickoxiden (NOx) in Abgasen aus Industrieanlagen, wie zum Beispiel Kraftwerken, Zementfabriken oder Müllverbrennungsanlagen. Es ist eine kosteneffektive Möglichkeit, die Emissionen von Stickoxiden und damit die Luftverschmutzung und den sauren Regen zu reduzieren.

SNCR Anlage

weiterlesen »

Dosierpumpe für die Abwasseraufbereitung

Abwasserneutralisierung


TEF-MAG® - chemikalienresistente Zahnradpumpen aus komplett nicht-metallischen Materialien für die Förderung von Säuren und Laugen

Abwasserneutralisationsanlagen sind Anlagen, die dazu dienen, Abwasser zu behandeln und zu neutralisieren, bevor es in die Umwelt entlassen wird. Diese Anlagen werden in der Regel in Industrieanlagen, Fabriken, Krankenhäusern, Laboren und anderen Einrichtungen eingesetzt, die große Mengen an Abwasser erzeugen. Die Neutralisation von Abwasser ist wichtig, um sicherzustellen, dass das Abwasser nicht schädlich für die Umwelt ist. Unbehandeltes Abwasser kann eine Vielzahl von schädlichen Substanzen wie Schwermetalle, organische Chemikalien, Öle und Fette, sowie Krankheitserreger und andere Schadstoffe enthalten. Die Abwasserneutralisation erfolgt durch eine Kombination von chemischen und physikalischen Prozessen, um den pH-Wert des Abwassers zu regulieren und Schadstoffe zu entfernen. Hierzu werden verschiedene Verfahren eingesetzt, wie beispielsweise Neutralisationsreaktoren, Sedimentationsanlagen, Filtrationseinrichtungen, Flockung und andere Technologien ...

Aufbau Dosierskid

weiterlesen »

Dosierpumpe für die alkalische Elektrolyse

Alkalische Elektrolyse zur Herstellung von grünem Wasserstoff


TEF-MAG® - chemikalienbeständige Zahnradpumpen aus komplett nicht-metallischen Materialien für die Wasserstoff-Elektrolyse zur Herstellung von grünem Wasserstoff

Im Auftrag eines Dortmunder Weltmarktführers im Bereich der grünen Wasserstoffherstellung hat MARCH PUMPEN eine einzigartige Pumpe maßgeschneidert konfiguriert. Die patentierte magnetgekuppelte Zahnradpumpe TEF-MAG® bildet dabei die Basis. Die Anforderungen für ...

weiterlesen »

Dosierpumpe für die Denitrifikation mit Methanol in kommunalen oder städtischen Kläranlagen

Denitrifikation mit Methanol in kommunalen oder städtischen Kläranlagen


VANE-MAG® MPA - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Flügelzellenpumpen aus Edelstahl zur Dosierung von Methanol

Die Denitrifikation ist ein Prozess in Kläranlagen, bei dem der Stickstoff im Abwasser entfernt wird. Dabei wird der Nitratgehalt im Abwasser reduziert, indem Nitrat zu Stickstoffgas umgewandelt wird. Eine Methode zur Durchführung der Denitrifikation in kommunalen oder städtischen Kläranlagen besteht darin, Methanol als Kohlenstoffquelle hinzuzufügen.
Bei der Denitrifikation mit Methanol wird Methanol dem Abwasser zugesetzt. Die Methanolmoleküle dienen als Kohlenstoffquelle für die Denitrifikationsbakterien, die im Kläranlagenprozess vorhanden sind. Diese Bakterien nutzen das Methanol als Energiequelle und wandeln das Nitrat im Abwasser in Stickstoffgas um. Das entstehende Stickstoffgas entweicht dann in die Atmosphäre, während das gereinigte Wasser weiterbehandelt wird, um es in den natürlichen Wasserkreislauf zurückzuführen.
Die rotierende Verdrängerpumpe MPA von MARCH PUMPEN ist für die Denitrifikation mit Methanol in kommunalen oder städtischen Kläranlagen gut als Dosierpumpe bestens geeignet und hat sich bereits in mehreren Anwendungen bewährt.

weiterlesen »

Dosierpumpe für Salzsäure

Herstellung von Biodiesel (Fettsäuremethylester)


VANE-MAG® MP/MPA - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Drehschieberpumpen aus Edelstahl oder Kunststoff zur Förderung von Biodiesel oder Katalysatoren.

TEF-MAG® - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Zahnradpumpe aus Kunststoff zur Förderung von Biodiesel oder Katalysatoren.

MARCH Dosierpumpen der Serien TEF-MAG® und VANE-MAG® sind weltweit in Biodieselanlagen von AirLiquide, ehemals Lurgi AG, und JJ-Lurgi Engineering zu finden. Biodiesel wird aus tierischen oder pflanzlichen Fetten und Ölen hergestellt. Der Prozess der Herstellung von Biodiesel wird als Transesterifikation bezeichnet, bei der die Triglyceride in den Fetten und Ölen durch die Reaktion mit einem Alkohol und einem Katalysator in Biodiesel (Fettsäurealkylester) und Glycerin umgewandelt werden. Die häufigsten Alkohole, die bei der Transesterifikation verwendet werden, sind Methanol oder Ethanol. Der Katalysator kann entweder ein basischer Katalysator wie Natrium- oder Kaliumhydroxid oder ein saurer Katalysator wie Salzsäure oder Schwefelsäure sein.

Biodieselanlage

weiterlesen »

Flügelzellenpumpe für Flüssigkeiten in industriellen Anwendungen

MARCH PUMPEN VANE-MAG® Serie


Die MARCH PUMPEN VANE-MAG® Serie umfasst magnetgekuppelte Drehschieber- bzw. Flügelzellenpumpen aus Edelstahl oder nichtmetallischen Materialien, die für anspruchsvollste Industrieanwendungen konzipiert sind.

MARCH VANE-MAG® Pumpen sind selbstansaugende, trockenlaufsichere Verdrängerpumpen, ideal für Anwendungen mit niedrigen Fördermengen bei hohem Förderdruck. Sie eignen sich hervorragend für die Dosierung von niedrigviskosen und nicht schmierenden Flüssigkeiten.

Weiterlesen »

Förderpumpe für das SCR-Verfahren

Selektive katalytische Reduktion von Stickoxiden (SCR-Verfahren)


VANE-MAG® MPA - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Drehschieberpumpen aus Edelstahl zur Förderung von Harnstoff für die Reduzierung von Stickoxiden

Das Verfahren

Das Selective Catalytic Reduction (SCR) Verfahren ist eine Abgasnachbehandlungstechnologie, die hauptsächlich zur Reduzierung von Stickoxiden (NOx) in den Abgasen von Verbrennungsmotoren eingesetzt wird.

Es wurde ursprünglich für Dieselmotoren entwickelt, findet jedoch auch Anwendung in Gasturbinen und einigen stationären Verbrennungsanlagen.

Das SCR-Verfahren funktioniert durch die Einspritzung eines Harnstoff-basierten Reduktionsmittels, normalerweise AdBlue oder Diesel-Exhaust-Fluid (DEF), in den Abgasstrom vor einem speziellen Katalysator.

SCR Verfahren Schema

weiterlesen »

Förderpumpe für Schwefelsäure bei der Herstellung von Aramidfasern

TEF-MAG® Chemikalienbeständige Zahnradpumpe aus nicht-metallischen Materialien zur Förderung von Schwefelsäure bei der Herstellung von Aramidfasern


...Der Produktionsprozess von Aramid ist anspruchsvoll und benötigt genaue Abfolgen, um die speziellen Eigenschaften dieser leistungsstarken Fasern zu erreichen. Schwefelsäure (H2SO4) nimmt hierbei, besonders im Nassspinnverfahren zur Produktion von Aramidfasern, eine zentrale Rolle ein.

Bei der Produktion von Aramidfasern, vor allem im bekannten Verfahren zur Herstellung von Poly(p-phenylenterephthalamid), fungiert Schwefelsäure als Spinnflüssigkeit. Sie agiert als Lösungsmittel für das aromatische Polyamid, welches zur Fertigung von Aramidfasern genutzt wird. Das Polymer wird in konzentrierter Schwefelsäure gelöst, um eine Spinndüsenlösung zu erhalten. Diese Lösung wird durch feine Düsen gepresst, sodass Fäden entstehen. Diese Fäden werden in ein Koagulationsbad, in der Regel eine verdünnte Schwefelsäurelösung, gegeben, wo das Polymer ausgefällt wird und die Faserbildung startet. Die hohe Schwefelsäurekonzentration erlaubt die Ausrichtung der Polymerketten in der Lösung, bevor die Faserbildung beginnt – ein essentieller Schritt, um die beeindruckenden Zugfestigkeitseigenschaften von Aramidfasern zu erreichen....

weiterlesen »

Hochdruckpumpe für Heißwasser

Zirkulationspumpe in einer Heißwasser- und Hochdruckanwendung


MCA HT-HP - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Chemienormpumpen für Hochdruck und Hochtemperaturanwendungen in Prozessbauweise

Die MCA-Baureihe HT-HP von MARCH PUMPEN bietet korrosionsbeständige magnetgekuppelte Chemienormpumpen für Hochdruck- und Hochtemperaturanwendungen in Prozessbauweise. Diese Pumpen wurden speziell für den Einsatz in Gasturbinenkraftwerken entwickelt und werden sowohl in Nachrüstungs- als auch in Neuprojekten eingesetzt, um den Prozess der Gasturbinenanlagen zu unterstützen. Die Pumpen müssen hohen Temperaturen und Drücken standhalten, während sie gleichzeitig hohe Betriebssicherheit und lange Standzeiten gewährleisten

In Gasturbinenanlagen sind Rezirkulationspumpen erforderlich, um den Massenstrom durch den Vorwärmer bei verschiedenen Lastfällen zu regeln und den Temperaturgradienten zu begrenzen. Diese Kreiselpumpen müssen Wasser bei Temperaturen von bis zu 320°C und Systemdrücken von bis zu 210 bar bewältigen können...

Pumpengehäuse FEM Analyse

weiterlesen »

KCl-Entchlorung mit Natrium-Bisulfit und Pottaschelauge-Dosierpumpen

Kaliumchlorid (KCl) -Entchlorung und pH-Anpassung in der Wasseraufbereitung


TEF-MAG® - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Chemiezahnradpumpen aus nicht-metallischen Materialien zur Förderung von Säuren und Laugen

... Für die KCl-Entchlorung im Chemiewerk Lülsdorf, müssen die Pumpen folgende Parameter erfüllen:

  • chemische Beständigkeit gegenüber Natrium-Bisulfit 40% und Pottaschelauge (KOH-Lösung)
  • pulsationsfreie Dosierung der Flüssigkeiten
  • Förderstrom zwischen 300 und 500 l/h
  • Differenzdruck zwischen 6,0 und 7,0 bar
  • Magnetgekuppelte rotierende Verdrängerpumpe, Außenzahnradpumpe

Für diesen Einsatzfall hat sich der Kunde für die patentierten, magnetgekuppelten Chemiezahnradpumpen der Baureihe TEF-MAG® von MARCH PUMPEN entschieden. Alle medienberührten Bauteile sind ausnahmslos aus nicht-metallischen Werkstoffen gefertigt um eine bestmögliche chemische Beständigkeit zu gewährleisten.

SNCR Anlage

weiterlesen »

Lösemittel-Dosierpumpe für die PVE Herstellung

Lösemitteldosierung zur Herstellung von Polyvinylether


VANE-MAG® MPA - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Drehschieberpumpen aus Edelstahl zur Dosierung von Lösemitteln

Polyvinylether wird durch die Polymerisation von Vinylmonomeren hergestellt, bei der eine große Anzahl von Vinylgruppen miteinander verknüpft werden, um eine lange Polymerkette zu bilden. Es gibt verschiedene Methoden zur Herstellung von Polyvinylether, aber die gebräuchlichste Methode ist die radikalische Polymerisation von Vinylmethylether (VME) oder Vinylmethoxymethylether (VMME).

Die Polymerisation erfolgt in Gegenwart eines Initiators, der die Bildung von Radikalen auslöst, die dann die Monomere binden. Die Reaktion kann in einer wässrigen oder organischen Lösung oder in einer Schmelze durchgeführt werden.

Die Schritte zur Herstellung von Polyvinylether sind wie folgt:

  • Herstellung von VME oder VMME durch Umsetzung von Vinylchlorid mit Methanol oder Methoxymethanol.
  • Polymerisation von VME oder VMME durch radikalische Polymerisation in Gegenwart eines Initiators wie Wasserstoffperoxid oder Benzoylperoxid.
  • Abtrennung des Polyvinylethers durch Filtration, Trocknung oder Extraktion.

weiterlesen »

Magnetgekuppelte Chemiekreiselpumpen in der Galvanotechnik und Halbleiterindustrie

Magnetgekuppelte Kreiselpumpen für Säuren, Laugen und Lösungsmittel


Baureihe M / EUROLINE - korrosionsbeständige und magnetgekuppelte Chemiekreiselpumpen aus Edelstahl oder Kunststoff zur Förderung von Säuren, Laugen und Lösungsmitteln.

In der modernen Industrie, insbesondere in der Galvanotechnik und Halbleiterindustrie, spielt die Verwendung von hochwertigen Pumpen eine entscheidende Rolle. Magnetgekuppelte Chemiekreiselpumpen sind dank ihrer Zuverlässigkeit und Effizienz zu einer bevorzugten Wahl geworden. In dieser Studie beleuchten wir die Vorteile und Anwendungen dieser Pumpen in beiden Branchen.

weiterlesen »

Pentanförderpumpen für die PU-Schaum-Produktion

Magnetgekuppelte Gleitschieberpumpen: Optimal für die Pentanförderung bei der Herstellung von PU-Schaum in Metallverbundelementen und Dämmplatten.


VANE-MAG® MPA - magnetgekuppelte Drehschieberpumpen als Pentanförderpumpen in der PU-Schaum-Produktion

Aufgrund der leichten Entflammbarkeit und hohen Flüchtigkeit von Pentan, welches einen Siedepunkt von nur etwa 36°C aufweist, sind spezielle Pumpen- und Anlagenbedingungen notwendig. Es ist von zentraler Bedeutung, dass die Pumpen ohne Kavitation betrieben werden. Daher muss der NPSHA sorgfältig bestimmt und mit dem NPSHR verglichen werden. Üblicherweise sollte gelten: NPSHA > NPSHR + 0,5m. Es ist zudem essenziell, dass dem Fördermedium keine zusätzliche Wärme, insbesondere bei einem so niedrigen Siedepunkt, zugeführt wird. Die spezifischen Anlagenbedingungen, wie zum Beispiel kleine Volumenströme bei hohem Differenzdruck, begrenzen ebenfalls die Auswahl geeigneter Pumpentypen.

Die magnetgekuppelten Gleitschieberpumpen (auch bekannt als Drehschieberpumpe oder Flügelzellenpumpe) der Baureihe VANE-MAG® MPA bieten für diesen anspruchsvollen Prozess ideale Eigenschaften.

weiterlesen »

Pumpe für CIP Anwendung mit FDA konformen Materialien

Zahnradpumpe für Salzsäure nach ATEX, Materialien FDA konform


TEF-MAG® - Leckagefreie, magnetgekuppelte und chemikalienbeständige Zahnradpumpen aus komplett nicht-metallischen Materialien in Blockbauweise. Alle medienberührten Bauteile sind aus FDA konformen Materialien hergestellt. Ausführung nach ATEX 2014/34/EU, Ex II2G und DIN EN ISO 80079-36:2016, Ex h IIC Tx(65°C) Gb.

Salzsäure wird in verschiedenen pharmazeutischen Prozessen als Hilfsstoff oder Reagenz verwendet. Ein Beispiel ist die Herstellung von Medikamenten, bei denen Salzsäure zur Einstellung des pH-Werts eingesetzt wird. Es kann auch bei der Synthese von Wirkstoffen oder bei der Reinigung von Rohstoffen eingesetzt werden. Ein weiteres Beispiel ist die Verwendung von Salzsäure als Desinfektionsmittel in Reinigungs- und Sterilisationsprozessen in der pharmazeutischen Industrie. In pharmazeutischen Produktionsanlagen für biotechnologisch hergestellte Produkte wie Lebensmittel, Futtermittel, Medikamente oder andere technische Anwendungen, müssen in regelmäßigen Abständen die Rohrleitungen und produktberührten Anlagenkomponenten gereinigt werden. In aller Regel geschieht das mit speziell für diesen Bereich eingesetzten Pumpen, welche das Reinigungsmittel, Säuren und Laugen (reinigen und neutralisieren) fördern müssen. Dieser Prozess nennt sich CIP „Cleaning In Place“. In pharmazeutischen Anlagen existieren häufig explosionsfähige Atmosphären. Somit werden oftmals schwierige Anforderungen an die Pumpe gestellt wie z.B. die Gewährleistung der chemischen Beständigkeit gegenüber den eingesetzten Säuren und Laugen, ATEX Ausführung und die medienberührten Bauteile müssen eine FDA Konformität aufweisen, um die Endprodukte nicht zu verunreinigen.

weiterlesen »

Säurepumpen aus Kunststoff in der chemischen Industrie

Pumpen für die Chemikalienabfüllung im Chemietanklager


Baureihe MCH - Magnetgekuppelte Chemiepumpe für industrielle Anwendungen

Wenn es auf chemische Beständigkeit, Robustheit und Langlebigkeit ankommt! Dann ist die magnetgekuppelte Chemiekreiselpumpe aus Kunststoff der Baureihe MCH die beste Wahl!

Als innovativer Chemiekonzern mit zahlreichen internationalen Standorten ist Zschimmer & Schwarz ein Global Player mit Kunden auf der ganzen Welt.

In Lahnstein betreibt das Unternehmen einen Chemikaliengroßhandel, bei dem täglich unterschiedlichste Chemikalien in Tankwagen angeliefert werden und dann in Gebinde und andere Lieferfahrzeuge abgefüllt werden müssen.

Chemienormpumpe MCH

Das Chemikalienlager, bestehend aus etwa 30 Großtanks, wurde 1994 dabei komplett mit MARCH Magnetgetriebenen Chemiepumpen der Baureihe MCH ausgerüstet. Ausführender Anlagenbauer hierbei war die weltweit agierende KUSTAN GmbH aus Gelsenkirchen.

weiterlesen »

Zahnradpumpe für stark korrosive Flüssigkeiten in der Batterierecycling-Branche

Lithium-Ionen-Akku Recyclinganlage, Batterierecycling


TEF-MAG® - chemikalienbeständige Zahnradpumpen aus komplett nicht-metallischen Materialien für Batterierecycling

MARCH-PUMPEN beliefert weltweit agierende Anlagenbauer für Batterierecyclinganlagen. Insgesamt können so Verarbeitungskapazitäten von mehr als 15.000 Tonnen Elektroauto-Batterien erneut in den Wertschöpfungskreislauf gebracht werden. MARCH-PUMPEN unterstützt so aktiv aktiv die Nachhaltigkeit im Umweltschutz, durch den Beitrag zur Vermeidung von Batterie-Restmüll,  mit der Produktion und Lieferung der patentierten, chemikalienbeständigen und magnetgekuppelten Zahnradpumpen aus komplett nicht-metallischen Materialien der Serie TEF-MAG®, zum dosieren verschiedenster Säuren und anderer hoch korrosiver Flüssigkeiten.

Im Prozess selbst, werden die Batterien zuerst mechanisch behandelt um die sogenannte „schwarze Masse“ zu erhalten, welche aus den wertvollen Rohstoffen wie Lithium, Kobalt, Nickel und Mangan besteht. Die schwarze Masse wird dann hydrometallurgisch, durch starke Säuren und anderer aggressiver Flüssigkeiten weiterverarbeitet. Dabei werden die Metalle gelöst und in einem speziellen Verfahren separiert

weiterlesen »

Zahnradpumpen aus PEEK für hochkorrosive Anwendungen

Chemikalienbeständige Zahnradpumpen TEF-MAG® für Hochdruck- und Hochtemperaturanwendundungen


In der Welt anspruchsvoller technischer Anwendungen stehen Sie täglich vor Herausforderungen, die innovative Lösungen erfordern. Genau hier setzen wir an: mit der TEF-MAG® von MARCH PUMPEN. Denn, wenn kleinstmengen hochkorrosiver Flüssigkeiten, in Anlagen mit großen Druckverlusten gefördert werden müssen und dann noch hohe Temperaturen für den Prozess notwendig sind, kommen die meisten Pumpensysteme an Ihre Grenzen. MARCH PUMPEN hat mit der patentierten Außenzahnradpumpe TEF-MAG®, nicht nur eine komplett nichtmetallische Pumpenhydraulik geschaffen, sondern diese auch noch für spezielle Sonderanwendungen optimiert.

Chemikalienbeständige Zahnradpumpen TEF-MAG® für Hochdruck- und Hochtemperaturanwendundungen

weiterlesen »